Verein      Dokumentation      Das Gebäude      Kunst Aktuell      MACH MIT      Kontakt      Termine      Newsletter      
Startseite » Kunst Aktuell

Programm Frühling-Sommer 2017

JAHRESPROGRAMM 2017

MAI
14.5. Muttertag, 16Uhr Frauenzimmer Deluxe, Musikkabarett zum Muttertag
20.5., 19Uhr Vernissage "Wegmarken - Stationen einer Lebens- und Gedankenreise"-Werner Schulze (Komponist, Denker, Poet und Theatermensch) und KYKLOS op. 26 - Musengesänge für Bläser, Tanz und Tagtool
27.5., 17-20Uhr Ausstellung Wegmarken / Stationen einer Reise (mit Führung)
JUNI
3.6., 17-20Uhr Ausstellung Wegmarken / Stationen einer Reise (mit Führung)
10.6., 19Uhr Nr.2 - Konzert: Graffe Streichquartett, Brno/Tschechien
17.6., 17-20Uhr Ausstellung Wegmarken / Stationen einer Reise (mit Führung)
24.6., 19Uhr Gamelan Bali - Musik und Tanz aus Bali
JULI
1.7., 17-20Uhr Ausstellung Wegmarken / Stationen einer Reise (mit Führung)
8.7., 17-20Uhr Ausstellung Wegmarken / Stationen einer Reise (mit Führung)
8.7., 11Uhr & 16.7., 15Uhr Grünbacher Musikwochen Abschlusskonzert
9.7., 15Uhr Grünbacher Musikwochen Dozentenkonzert
15.7., 19Uhr Farben, Zeiten, Lebenszeiten - Finissage Wegmarken: Werke für Klavier mit Tanz & Tagtool, Lesung - Werner Schulze
29.7., 19Uhr Klavierkonzert Albert Mühlböck
AUGUST
5.8. Sommernachtsball
22.8., 14-17Uhr Urhof20 - Ferienspiel-Nachmittag
25.8. - 3.9. Pitch&Patch - Work in Progress Festival
SEPTEMBER
2.9., 20Uhr Pitch&Patch - Public Presentation
16.9., 20Uhr KELEVEN Live-Konzert
OKTOBER
14., 15. & 21.10., 15 - 18Uhr NÖ Tage der offenen Ateliers - KünstlerInnenkollektiv JETZT
28.10., 19Uhr Sonnengesang JETZT - Tanzperformance
NOVEMBER
10.- 12.11. 5. Internationales Festival für Performancekunst
17.11., 19Uhr Frau Franzi, "Die Gästeliste" Niederösterreichische Uraufführung
18.11., 19Uhr Demetrius und Polibius, G.Rossini - Opernaufführung - Kultur.Theater.Musik
DEZEMBER
7.12., 20Uhr Lichtnacht - Das Urhof20-Fest des Jahres

 

 




17.
Oktober
2015,
v.
18.00
-­‐
20.00
(&
freie
Improvisation
bis
ca.
22.00)
im
URHOF20
in
Grünbach
am
Schneeberg

Wr.
Neustädterstr.
12
Das
sog.
Authentic
Movement
ist
ein
“Tanz
des
Augenblicks“.
Es
hat
seine
Wurzeln
in
einer
uralten
tibetischen
Bewegungsform
sowie
einer
indonesischen
Bewegungsmeditation.
So
bedeutet
dieser
Tanz
was
immer
jetzt
im
Moment
geschieht

es
geschehen
lassen

sich
tanzen
lassen

oder
auch
zur
Ruhe
kommen

der
Spur
einer
inneren
Weisheit
folgen

„authentisch“
(=
„SELBST-­‐SEIEND“)
im
Augenblick.
Es
ist
auch
ein
„Tanz
der
Mitte“

was
immer
man/frau
darunter
verstehen
mag
...
den
Impulsen
folgend,
die
aus
einer
Mitte
kommen
....
Wir
wollen
uns
tanzen

so
wie
wir
sind

und
wir
wollen
leben,
was
in
uns
ist
und
was
wir
sind

so
gut
das
eben
an
einem
Abend
möglich
ist.
Damit
wird
der
Tanz
zu
einer
Erfahrung,
Empfundenes,
Gefühltes,
Erträumtes
und
Gedachtes
„von
innen
nach
außen“
zu
tanzen
und
es
doch
zugleich
auch
„von
außen
nach
innen“
einsinken
zu
lassen.
Gerade
darin
wird
es
immer
wieder
als
ein
INNEHALTEN
im
Lauf
der
Zeit
erlebt,
auch
als
ein
sich
Er-­‐INNERN
oder
vielmehr
auf
besondere
Art
auch
Erinnert-­‐Werden
an
den
Weg,
den
man/frau
gehen
will
und
damit
an
dieses
(oft
auch
verschüttete)
tiefe
schöpferische
Potential,
mit
dem
wir
zu
Gestaltern
und
Gestalterinnen
unseres
Lebens
und
dieser
Welt
werden
können.
Und
die
Erfahrung
erzählt,
dass
wir
eine
Sehnsucht
in
uns
tragen,
Authentizität
zu
leben.
Da
bin
ich
ganz
die,
die
ich
bin.
Du
darfst
in
jedem
Augenblick
die/der
sein,
die/der
Du
in
jenem
Augenblick
bist.
Vor
allem
aber
darf
ich
SEIN
und
DU
darfst
SEIN.
Wir
brauchen
nicht
mehr
nur
zu
TUN,
müssen
nichts
MACHEN,
denn
dieses
GESCHEHEN
LASSEN
wird
erfahrbar
wie
der
Tanz
einer
Feder
in
einem
sanften
Wind,
oder
wie
das
Wild-­‐SEIN
eines
sprudelnden
Flusses

ein
Getragen-­‐Sein,
Bewegt-­‐Werden,
ein
sich
Lebendig-­‐Fühlen
in
der
Weite.
Nichts
sonst.
Auch
wenn
es
manchmal
Zeit
braucht,
das
(wieder)
zu
spüren.
Viele
Menschen,
die
sich
mit
dieser
Tanzform
vertraut
machten,
sprechen
immer
wieder
aus,
dass
dieser
Tanz
tief
in
den
Alltag
wirkt.
Das
Leben
wird
zum
„Authentic
Life“
in
dem
auch
das
LIEBE-­‐volle
für
sich
selbst
und
diese
Erde
zutiefst
fühlbar
wird.
Es
sind
keine
Vorkenntnisse
erforderlich
außer
der
Freude
am
Tanzen
oder/und
der
Neugier
auszuprobiern
und
sich
bewegen
zu
lassen.
Mitbringen:
♥ Socken
♥ Bequeme
Kleidung

♥ auch
warme
Kleidung
für
ruhige
Übungen
zum
Einstieg
bzw.
zum
Ausklang
♥ Eine
oder
zwei
Decken
Beitrag
für
den
Abend:
Bitte
im
Urhof20
erfragen
office@urhof20.at
Bea
von
Schrader
-­‐
0699
12009917

bundeskanzleramt_kunst_cmyk.jpg

 

kultur_noe_logo3-.jpg

 

noek_wf_72_dbi.jpg

 

 

 

Verein URHOF 20 | 0699 12009917 | office@urhof20.at | Wr. Neustädterstr. 12, 2733 Grünbach am Schneeberg
tunefulCreations